F05.-/ 6D70.Z Delir («plötzlich aus der Spur geraten»)

  • Ursachen/ Vorkommen: → Schädelhirntraumata (SHT), Medikamente, postoperativ, Intoxikationen, Infekte, Fieber, Kachexie (Auszehrung)
  • Symptome:Bewusstseinsstörungen, Desorientiertheit, Wahrnehmungsstörungen (vor allem optische Halluzinationen [z. B. «weiße Mäuse»]), taktile Halluzinationen (Dermatozoenwahn), Denkstörungen/ Wahnerleben, Gedächtnisstörungen, psychomotorische Unruhe (Nesteln, Sachen suchen), Angst, vegetative Störungen (z. B. Tachykardie, Schwitzen, Tachypnoe), Händetremor, erhöhte Suggestibilität (→ Prüfen durch Fadentest!).
  • DD: → F10.4/ 6C40.5 Delirium tremens/ Alkoholentzugsdelir, F05.8/ 6D70.Z postoperatives Delir

Merke: Das Delir kann in jedem Alter auftreten, ist jedoch am häufigsten jenseits des 60. Lebensjahres. Nach Lieb treten bei bis zu 40% aller stationären Patienten über 65 Jahre Delirien auf. Delirien werden häufig im Zusammenhang mit Demenzen und Schlaganfällen gesehen (aber auch anderen Risikofaktoren, wie z. B. Flüssigkeitsmangel bei älteren Menschen).